Logo Deutscher Architektentag 2019
 

bcc berlin congress center

bcc Berlin Congress Center unser Veranstaltungsort mitten in Berlin

© bcc Berlin Congress Center

 

Die Geschichte im Überblick

1961 — 1964
Am Alexanderplatz entsteht das »Haus des Lehrers« mit einem separaten Kuppelbau für Veranstaltungen. Der in seiner Jugend wesentlich vom Bauhaus inspirierte Hermann Henselmann wählt für das 12-geschossige Hochhaus die Form der Box, eine typische Lösung für die Wolkenkratzerarchitektur der Nachkriegsmoderne. In Anlehnung an zeitgenössische mexikanische Wandbilder erhält das Haus einen monumentalen farbigen Bildfries von Walter Womacka. Der in den 1980er und 1990er Jahren meist als Kongresshalle bezeichnete Gebäudeteil (heute: bcc) besticht durch Transparenz, klare Formen und viele interessante architektonische Details. Weithin sichtbar ist die glänzende Aluminiumkuppel. Aus den Foyers heraus eröffnet sich ein freier Blick in den Berliner Stadtraum. Im formalen Zusammenspiel mit dem benachbarten Haus des Lehrers bildet das bcc ein spannungsreiches Ensemble am Alexanderplatz.

1964 — 1990
Während das Haus des Lehrers der Weiterbildung der Pädagogen dient, finden im heutigen bcc Kulturveranstaltungen und einzelne internationale Kongresse statt. Höhepunkte sind Veranstaltungen zu den Berliner Festtagen und das »Festival des politischen Liedes«. Zwischen 1964 und 1968 tagt hier mehrfach die Volkskammer der DDR. Die Gebäude werden in den 80er Jahren unter Denkmalschutz gestellt.

1990 — 2001
Das Architekturensemble wird 1999 in die Bestenliste des Berliner Bauens aufgenommen. Die Bausubstanz verfällt jedoch zunehmend und die Veranstaltungen verlieren an Niveau. Ende der 1990er Jahre entdeckt die Generation@ den Alexanderplatz. Kreative aus den Bereichen Multimedia, Kunst und Architektur sind Zwischennutzer des Gebäudes.

2001
Die bcc Grundstücksgesellschaft erwirbt das Bauwerk vom Land Berlin.

2002 — 2004
Das Gebäudeensemble wird für rund 30 Millionen Euro denkmalgerecht umgebaut und grundlegend modernisiert.

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.