Logo Deutscher Architektentag 2019
 

Jürgen Dusel

Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen Panel 3.3: Inklusion in der Planung – Ein exklusives Thema?

© Henning Schacht

 

Jürgen Dusel studierte Rechtswissenschaft und legte 1992 das erste juristische Staatsexamen an der Universität Heidelberg ab, 1995 das zweite juristische Staatsexamen beim Oberlandesgericht Stuttgart. Ab 1996 arbeitete er bei der Hauptfürsorgestelle des Landes Mecklenburg-Vorpommern. 1998 wechselte er zum brandenburgischen Landesamt für Soziales und Versorgung. Dort war er 1998 Dezernatsleiter Heimaufsicht/überörtliche Betreuungsbehörde, 2002 Leiter des Integrationsamtes, 2007 stellvertretender Leiter der Abteilung 3 (Aufsicht, Soziales und Forensische Psychiatrie, Integrationsamt) und 2009 Leiter des Dezernates Aufsicht und Unterbringung nach dem Brandenburgischen Psychisch-Kranken-Gesetz. Jürgen Dusel ist von Geburt an stark sehbehindert mit einem Grad der Behinderung von 100. Er war von Mai 2010 bis Mai 2018 Beauftragter der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen in Brandenburg. Seit Mai 2018 ist er als Nachfolger von Verena Bentele Behindertenbeauftragter der Bundesregierung. Das Motto seiner Amtszeit lautet „Demokratie braucht Inklusion“. Dabei geht es ihm unter anderem um Barrierefreiheit in allen gesellschaftlichen Bereichen, umfassende politische Beteiligungsmöglichkeiten und gute Arbeit für Menschen mit Behinderungen.

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.