Logo Deutscher Architektentag 2019
 

Roland Gruber

Roland Gruber, nonconform Panel 1.1: Urbanität und Demokratie – Wie lassen sich Vorgaben ändern?

© Lars Landmann

 

Roland Gruber, geb. 1972 in Bad Kleinkirchheim, Kärnten, studierte Architektur in Linz und Zürich und Kulturmanagement in Salzburg. Seit 1999 ist er Partner und Geschäftsführer vom Architekturbüro nonconform (7 Standorte u.a. Wien, Berlin) mit Schwerpunkt partizipative Raumentwicklung von Dorf, Orts- und Stadtkernen und nutzungsoffenem Bauen. Er ist Initiator und Kurator der jährlichen Leerstandskonferenz, Mitgründer und Beiratsvorsitzender von LandLuft – Verein zur Förderung von Baukultur in ländlichen Räumen – und Mitgründer von Zukunftsorte – Plattform der innovativen Gemeinden Österreichs.

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.