Logo Deutscher Architektentag 2019
 

Ulli Nissen MdB

Ulli Nissen MdB, SPD Bundestagsfraktion Panel 4.2: Weibliche Führung - Wer entscheidet in der Planung?

© Inga Haar

 

Nach dem Besuch des Gymnasiums in Bad Bentheim, das sie mit der mittleren Reife verließ, absolvierte Ulli Nissen in Hamburg eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Hamburger Sparkasse, wo sie bis 1987 als Beraterin arbeitete. 1987 zog sie nach Frankfurt am Main. Seit 1989 ist sie als selbständige Finanzberaterin, Seminarleiterin und Hausverwalterin tätig. Seit 1975 ist sie Mitglied der SPD. Schon 1972 engagierte sie sich bei den Jusos im Wahlkampf für den damaligen Bundeskanzler Willy Brandt. Bei der Bundestagswahl 2013 wurde Nissen über die Landesliste zum Mitglied des 18. Deutschen Bundestages gewählt. Auch im September 2017 zog sie wieder über die Landesliste in den 19. Deutschen Bundestag ein.

 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.